Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!
Bitte rechnen Sie 5 plus 9.

Klettern und Bouldern im Ötztal

Kategorien: Sommer in Sölden

von Alexander Fender

Vergnügen pur in der Höhe

Der schönste Kraftsport mit Spiel- und Funfaktor: Klettern und Bouldern. Und dieses vertikale Vergnügen kann man im Ötztal nicht nur am ausgesetzten Fels betreiben, sondern auch ganz wunderbar in eigens dafür errichteten Anlagen. Die Area 47 und der Klettergarten Obergurgl heißen Sie herzlich willkommen!

Klettern und Bouldern in der Area 47

Das Climber’s Paradise in der Area 47, dem alpinen Vergnügungs- und Abenteuerpark am Eingang des Ötztals, macht seinem Namen alle Ehre. Riesenkick auf der Mega Swing? Oder von der Kletterwand direkt ins Wasser springen? Die Area 47 bietet Kletter- und Höhenspaß in so vielen Variationen, dass man sich gar nicht entscheiden kann, was am meisten Spaß macht.

Hochseilgarten in 27 Metern Höhe

Bouldern und Klettern im Ötztal

Bouldern im Ötztal

Der Hochseilgarten der Area 47 hat es in sich, klettert man doch in 27 Metern Höhe über diverse Hindernisse. Die Stationen wurden unterhalb der Brücke über die Ötztaler Ache angebracht, doch keine Angst: Über Parcoursweichen hat man immer wieder die Möglichkeit, auszusteigen. Auf alle Mutigen warten schwankende Baumstämme, bewegliche Plattformen und luftige Kletternetze.

Flying Fox und Mega Swing

Neben dem Parcours können sich alle Höhenhungrige auf dem Flying Fox und der Mega Swing austoben. Mit dem Flying Fox geht es 400 Meter weit quer über die Water Area. Die Steigerung kann da nur die Mega Swing sein: Der erste Teil auf der Riesenschaukel fühlt sich wie freier Fall an, bevor die Schwingbewegung einsetzt und man am Seil mit anfangs bis zu 100 km/h durch die Luft pendelt. Das erfordert Mut und Vertrauen, wird aber mit Sicherheit ein unvergessliches Gefühl.

Die Mega Swing und der Flying Fox können einzeln oder im Doppelpack gebucht werden.

Die Spezialausrüstung sowie eine Einweisung erhalten Sie von den erfahrenen Guides vor Ort.

Bouldern und Deep Water Soloing

Beim Bouldern verlässt man sich ganz auf sich, denn Seil, Helm und Gurt gibt es hier nicht. In der Boulder Cave kann man die eigenen Kräfte erproben. Die Kletterhöhe beträgt maximal vier Meter, niedrig genug, um sicher auf die darunter liegenden Matten und das Schotterbett abspringen zu können. Extra Spaß macht das Fallenlassen beim Deep Water Soloing. Die Boulderwand samt Überhang liegt direkt über dem Wasser. Route aussuchen, klettern so weit die Kräfte reichen, loslassen und ins kühle Nass eintauchen: so viel Spaß macht Bouldern in der Water Area der Area 47.

Klettergarten Zirbenwald

Outdoor-Kletterer finden auch im Klettergarten in Obergurgl-Hochgurgl genug Herausforderungen. 21 Routen in der Schwierigkeit 3 bis 8 stehen hier zur Verfügung. Parken können Sie bei der Kirche in Obergurgl (gebührenpflichtig) oder bei der Festkogelbahn. Vom Parkplatz aus müssen Sie mit ca. 20 Minuten Aufstieg rechnen, bis Sie den Klettergarten erreichen.

Da kann der Sommer im Ötztal nur aufregend werden – Berg heil wünscht Ihnen das Team des Skihotels Edelweiss!

Zurück

News und aktuelles aus Instagram